16. Deutsche Schockmeisterschaft - Samstag 28.03.2020
                                                                 5. Rhein - Sieg  Schockmeisterschaft - Samstag 25.01.2020  

 
Teilnahmebedingungen & Spielregeln

Die Teilnahmebedingungen

  1. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre
  2. Alle Jacken müssen an der Garderobe abgegeben werden.
  3. Selbstverständlich ist es Euch freigestellt, Eure Jacken im Auto oder Bus zu lassen.
  4. Einlass ab 09:30 Uhr,  Turnierstart 11.00 Uhr.
  5. Mit der Anmeldung werden die Spielregeln für die Deutsche Meisterschaft im Schocken anerkannt
  6. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.
  7. Im gesamten Gebäude besteht absolutes Rauchverbot.
  8. Wir behalten uns vor, Teilnehmer jederzeit vom Turnier auszuschließen, die zu stark alkoholisiert sind, oder durch Ihr Verhalten den Wettkampfbetrieb extrem verzögern. 
  9. Schiedsrichterentscheidungen sind zu akzeptieren und werden nicht diskutiert. 
  10. Misstände müssen umgehend reklamiert werden beim Schiedsrichter. 

Das KO - Spielsystem

Hier möchten wir Euch nochmal das KO - Spielsystem erklären.

1. Spielrunde                                        Jeder Spieler erhält 3 Chip's.
                                                             Es werden 2 Hälften gespielt.
                                                             Im Notfall (Zeitlimit droht überschritten zu werden) wird auf scharfes Spiel umgestellt.
                                                             Scharfes Spiel heißt nur noch eine Hälfte wird gespielt.
                                                             Hat der Spieler eine Spielrunde verloren, so wird ein Lebensbändchen, vom Schiedsrichter
                                                             durchtrennt und er nimmt mit einem Bändchen an der Trostrunde teil.

2. und jede weitere Spielrunde           Jeder Spieler erhält 2 Chip's.
                                                             Es werden 1 Hälfte bei der DSM und 2 Hälften bei der RSM gespielt.
                                                             Im Notfall wird bei der RSM (Zeitlimit droht überschritten zu werden) 
                                                             auf scharfes Spiel umgestellt.   

                                                             Scharfes Spiel heißt nur noch eine Hälfte wird gespielt.
                                                             Hat der Spieler eine Spielrunde verloren, so wird ein Lebensbändchen, vom Schiedsrichter
                                                             durchtrennt und der Spieler nimmt mit einem Bändchen an der "Trostrunde" teil.

                                                             Bei Bedarf wird "absolutes Spiel" ausgerufen. Dies bedeutet, jeder Wurf zählt ( nur ein Wurf,
                                                             keine drei) ! 

Trostrunde                                             Jeder Spieler erhält 2 Chip's. 
                                                             Es wird nur 1 Hälften, also scharf gespielt. 
                                                             Bei Bedarf wird "absolutes Spiel" ausgerufen. Dies bedeutet, jeder Wurf zählt ( nur ein Wurf,
                                                             keine drei) ! 

                                                            Der Final-Tisch der "Trostrunde" spielt sich zurück in die Hauptrunde!

Wer kommt weiter                               Bei 4 Spieler am Tisch, scheiden immer 2 Spieler aus.
                                                            Bei 3 Spieler am Tisch, scheidet nur 1 Spieler aus.
                                                            Das gilt für die Haupt- und "Trostrunde".          


Finalrunde                                             In die Finalrunde kommen nur die Spieler, die sich entsprechend registrieren*
                                                                haben lassen. Wer nicht registriert wurde, kann nicht am Finaltisch teilnehmen. 

                                                                * Registriert ist derjenige, der sich nach Anweisung des Schiedsrichters  auf der                                                                               Bühne bei der EDV meldet.  


Die Spielregeln

Gespielt wird nach den altbekannten und bewärten Regeln
Wertung:

1. Einfachste Würfe sind die 100er Würfe z.B. 652 oder 322.

2. Straße:   z.B. 1-2-3 oder 6-5-4 Straßen zählen nur in einem Wurf.

3. Jenie:     heißt 3 gleiche Zahlen in einem Wurf, die höhere Zahl ist vor Bsp.: 3 x 3 ist niedriger wie 3 x 4, höchster Jenie 3 x 6
                  Jenies zählen nur in einem Wurf Besonderheit: wer 3 x 6 in einem Wurf hat, darf aus 3 x 6 ---- 2 x 1 drehen.

4. Schock: Der Schock ist der höchste Wurf in der Wertigkeit. Ausnahme: Der Jenie ist höher bewertet als ein Schock 2, sprich Schock doof.

                  Der Schock besteht aus 2 x 1, wer es schafft 3 x 1 zu werfen beendet in der Runde das Spiel.
                  Sprich: Schock Out.
                  Niedrigster Schock ist der 2er, kann auch vom Jenie geschlagen werden.
                  Höchster Schock ist der Schock-Out
                  Wird dieser geworfen, ist die Wurfrunde, ggfls. das Spiel beendet, dazu später mehr.
                  Die Wertigkeit wird von der Höhe des 3. Würfel bestimmt
                  z.B. Schock 6 ist höher, wie Schock 4.

Verteilung der Deckel:

1. Der höchste Wurf in der Runde verteilt Deckel.
                  Der niedrigste Wurf erhält entsprechend die Deckel.

2. Eine hunderter Zahl ist 1. Deckel wert.
                  Eine Strasse ist 2 Deckel wert.
                  Ein Jenie ist 3 Deckel wert.
                  Beim Schock wird der Wert durch die Zahl des 3. Würfel bestimmt,
                  d.h. z.B. Schock 2 = 2 Deckel, Schock 5 = 5 Deckel, Schock-Out = 3 x 1 = alle Deckel.

Ziel des Spieles

Gespielt wird mit 13 Deckeln. Erhält einer in der Runde alle 13 Deckel, so hat er diese Wurfrunde verloren. Beginnt das Spiel, wird um die erste Wurfrunde gespielt. Nachdem einer die erste Wurfrunde verloren hat, wird die zweite Runde ausgespielt. Hat einer 2 Wurfunden verloren, hat er das Spiel verloren. D.h., wer beide Wurfrunden hintereinander verliert, hat das Spiel direkt verloren, auch Blattschuss genannt. Sonst gilt, wer die erste Wurfrunde verliert, spielt im direkten Einzelvergleich gegen den Verlierer der zweiten Wurfrunde. Hier wird der Verlierer der gesamten Spielrunde ermittelt.


Weitere wichtige Regeln

1.   Mit ist Schitt, bedeutet das wenn einer in der gleichen Wurfrunde den gleichen Wurf hat der zuerst geworfene,
      als höher zu bewerten ist.
2.   Aus 2 x 6er in einem Wurf geworfen, darf eine 1gedreht werden, wenn dies nicht der letzte Wurf des Spielers ist.
3.   Schock Out in einem wird umgewandelt in eine Spende von 3 €uro für den guten Zweck zu zahlen direkt an den Schiedsrichter.
4.   Der Spieler mit den meisten Schock Out auf Hand, wird zum Schock OUT König gekürt und erhält einen Pokal.
5.   Wer die erste Hälfte verloren hat, beginnt die Wurfrunde im Endspiel.
6.   Beim Beginn einer jeden Tischrunde wird geladen, d.h. alle beginnen mit einmal umdrehen. Der niedrigste Wurf kassiert die Deckel, der 
      höchste bestimmt die Anzahl der Deckel.
7.   Nach jeder Wurfrunde, wird geladen, d.h. jeder dreht seinen Würfelbecher um, und der die Deckel erhalten hatte, legt dann erst vor.
8.   Bei Türmchen wird nochmal geworfen.
9.   Mit ist Schitt. D.h. bei gleichem Wurf in einer Runde, ist der erstgeworfene höher zu bewerten.
10. Aus 3 x 6er darf zwei x 1 gedreht werden, wenn dies nicht der letzte Wurf der Runde ist.
11. Wichtig noch, wirft einer z.B. einen Schock 3 im ersten Wurf, ist dieser besser zu bewerten, als ein Schock 3 im 2. oder 3. Wurf.
     Wer eher den Wurf hat, liegt in der Wertung vor.
11. Der Becher wird mit einer Hand von dem Spieler hochgehoben, der die Wurfrunde begonnen hat.
     Die andere Hand darf nicht in der Nähe des Würfelbechers sein, damit der Gedanke des Mogelns erst gar nicht aufkommt.

Rahmenbedingungen

1. Bei Teilnahme am Turnier werden die aufgestellten Regeln zu 100% akzeptiert. Ebenso werden die Entscheidungen der Schiedsrichters zu
    100% akzeptiert. Sollte ein Spieler diese Entscheidungen nicht akzeptieren, wird er aus dem Turnier ausgeschlossen. Hierbei ist allerdings
    zu beachten, dass, wie beim Schocken sonst auch üblich, die an einer Tischrunde Teilnehmenden, darauf achten, dass die Regeln  
    eingehalten werden. Der Schiedsrichter greift nur im äußerstens Notfall ein.
2. Allerdings steht der Spaß an der Sache voll im Vordergrund.
3. Geldpreise, welche nicht im Rahmen der Siegerehrung am Meisterschaftstag entgegen genommen werden verlieren Ihre Gültigkeit! 


Die Teamwertung

Eine Mannschaft besteht fest aus 5 Spielern.
Weitere Mannschaftsgrößen sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Die Mannschaftswertung erfolgt auf Grundlage der Spielzeit der Einzelspieler
Jeder Spieler spielt so lange, bis er kein Lebensbändchen mehr hat.

Bei der Anmeldung zum Turnier ist folgendes wichtig:

Wenn Ihr auch an der Mannschaftswertung teilnehmen wollt, müsst Ihr zunächst mal einen entsprechenden Mannschaftsnamen mit melden, und die Spieler entsprechend fest mit zuordnen. Sollte ein Spieler an dem Tag nicht können, kann eine Meldung eines Ersatzspielers erfolgen. Sollte eine Spieler danach ausfallen, dann tritt die Mannschaft mit entsprechend weniger Spielern an. Der bisherige geplante Turnier-Verlauf wird davon nicht beeinflusst. Hiermit wollen wir noch mehr Spannung im Turnier erzeugen und auch den Clubs und Mannschaften grundsätzlich die Möglichkeit bieten, sich als solche zu präsentieren.

Ablaufplan der Schockmeisterschaften

An den Freitagen vor den Meisterschaften findet wie gewohnt ab 20:00 Uhr das Warm-Schocken in der Tenne statt :-)